Häufige Fragen

Die häufig gestellten Fragen

Die häufig ans uns gestelleten Fragen haben wir hier zusammengefasst und mit Antworten versehen:

 

Sind die großen Standvasen winterfest ?

Marajo Vase

Natürlich werden diese Vasen, wie alle Keramiken, im Ofen gebrannt um eine dauerhafte Festigkeit zu erhalten. Die Grundsubstanz, der Ton, ist auch von hoher Qualität, denn der Amazonas hat durch seine Länge und seine im Laufe der Jahrtausende ständig umgelagerten Flussbetten in seinem Mündungsdelta eine sehr feine Sedimentstruktur abgelagert. 

Dennoch kann keine Garantie für tiefe Minusgrade abgegeben werden. Aber aufgrund der Erfahrungswerte über die wir schon verfügen, kann diesem Thema gelassen ins Auge gesehen werden. Auf dem Foto links (durch anklicken vergrößern) sieht man eine regengeschützt stehende aber dennoch deutschen Wintern ausgesetzte Marajo-Standvase, die bis heute keinerlei Risse oder Absprengungen aufweist.

 

Können die Vasen im Regen stehen?

Marajo Vase

Nein. Zwar kann der eine oder andere Tropfen der Bemahlung nichts anhaben, aber ständige Regengüsse sollten vermieden werden.

Die verwendeten Farben sind nach der 3000 Jahre alten Originalrezeptur hergestellt und daher aus natürlich vorkommenden Substanzen (Rinden, Blüten, Kerne....) zusammengesetzt. Die Bemalung findet nach dem Brennen statt und ist daher nicht mit einem Industrielack oder einer eingebrannten Lasur gleichzusetzen. Ausnahme sind die weißen Standvasen (s. Foto links). Diese werden vor dem Brennen geweißelt, dann geschnitzt und anschließend erst gebrannt.

 

Können die großen Vasen verschickt werden ?

Ja, denn die Vasen befinden sich in ihren Originalverpackungen aus Marajo, in denen sie bereits den Atlantik überquert haben.

Diese hölzernen Konstrukte haben, abgesehen vom Holz, Außenwände aus stabiler Pappe und sind innen mit stark zerknülltem Zeitunspapier gestopft. Das mag sich etwas simpel anhören, ist aber das effektivste und erprobteste Verpackungssystem, dass man sich vorstellen kann. Ganz abgesehen davon, dass den Töpfern keine industriellen Verpackungsstoffe wie Bläschenfolie und Styropor zur Verfügung stehen, sind die verwendeten Stoffe alle sehr atmungsaktiv, was immens wichtig ist. Denn gerade die großen Vasen müssen sich den klimatischen Bedingungen gut und langsam anpassen können. Ansonsten entstehen Spannungen in der Keramik, die unschöne Risse bewirken können. Bei den kleineren Marajo-Arbeiten ist die Gefahr von Rissbildung nicht so hoch.

 

Ihre Frage war nicht dabei !?

Wenn Ihre Frage hier nicht dabei war, dann mailen Sie sie uns bitte:  mail(at)marajo.de